Slide (17).jpg
Slide (2).jpg
Slide (3).jpg
Gruppen002.jpg
Slide (4).jpg

Das Hundezentrum Mensch & Hund zwischen Ernsthofen, St. Valentin und Haag. Angeboten werden nicht nur Gruppen- und Einzeltraining, sondern auch Problemlösungen.


Mein Name ist Rosemarie Schachermayr, ich bin ausgebildete Hundeerziehungsberaterin und bilde mich ständig weiter. Wichtig ist für mich dass ich Ihnen das nötige Wissen vermitteln kann, damit Sie Alltagssituationen mit Ihrem Vierbeiner besser meistern bzw. besser verstehen können. Mehr Infos zu meiner Qualifikation finden Sie im Menüpunkt - über mich.

Im Mittelpunkt meiner Tätigkeit steht die Beziehung zwischen Mensch & Hund. Nur wenn man sich gegenseitig versteht, dazu gehört eine angepasste Kommunikation, kann eine solche Beziehung auf Dauer für beide Seiten positiv verlaufen.

Bei Problemverhalten werden nicht die oberflächlichen Symptome bekämpft, sondern das Problem wird von der Wurzel an behandelt.

Ethik in der Hundeerziehung:
  • Der Hund ist ein Individuum mit einer eigenen Persönlichkeit, vor der man Respekt haben muss!
  • Der Hund ist kein Gegenstand, er hat Gefühle, Emotionen und Bedürfnisse!
  • Der Hund hat ein Recht auf Erziehung, nicht nur auf Dressur oder das Beibringen von Tricks!
  • Der Hund hat bestimmte Talente, die man innerhalb der Erziehung weiter entwickeln sollte, weil sie symbolisch für seine Bedürfnisse sind!
  • Der Hund muss von uns Menschen Empathie erwarten können!

Ich hoffe, mit folgenden Seiten Ihr Interesse zu wecken - ROSEMARIE Schachermayr


Philosophie:

Wie wird in unserer Hundeschule gearbeitet?
An erster Stelle steht für uns die Beziehung zwischen dem Menschen und seinem Hund. D.h. dass wir in unseren Trainingsstunde, egal ob Einzelstunde oder Gruppentraining zusätzlich zur Praxis auch sehr viel Wert auf Theorie legen.

  • Worauf muss ich im täglichen Zusammenleben achten?
  • Wozu eigentlich Regeln?
  • Wie lernt der Hund?
  • Welche Lebensabschnitte durchläuft ein Hund? (Es ist nicht besonders verwunderlich, dass die meisten Hunde mit etwa 9 - 18 Monaten ein neues Zuhause suchen.)
  • Wie reagiere ich, wenn mein Hund plötzlich Angst vor Geräuschen oder Gegenständen zeigt?
  • Was mache ich, wenn mein Hund Angst vor einem Artgenossen oder einen Menschen hat? usw...


All das sind Fragen, die sich schon viele Hundehalter gestellt haben! Die Antworten können jedoch unterschiedlich ausfallen - je nach Hundetyp. So gibt es zum Beispiel Hunde, die an Ihrem Halter hochspringen, weil sie etwas fordern (Spiel, Leckerli, Aufmerksamkeit,...),  der andere Hund spring hoch (z.B. bei Begegnung mit anderen Hunden) um dem Menschen zu sagen, „Ich habe Angst! Mach doch was!“. In beiden Situationen liegt zwar dieselbe Problematik vor, es muss jedoch in beiden Fällen völlig unterschiedlich gehandelt werden...

In unserer Hundeschule werden keinen Prüfungen abgehalten. Für uns ist es wichtig, dass unser Vierbeiner die Grundsignale in Alltagssituationen beherrscht, gut auf unserer Körpersprache reagiert, verstanden und artgerecht beschäftigt wird und vor allem gerne mit uns zusammenarbeitet.


Mehr Infos gibt es auch auf der Homepage über unsere Weimaraner!